Virtuelle Regatta Lauerz

Am Samstagmorgen, dem 24. April, war die Saison Eröffnungs-Regatta nicht in Lauerz sondern im Bootshaus des Ruderclub Aarburg.
Mit drei Siegen war es ein erfolgreicher Saisonstart.

Es war einmal etwas ganz anderes, wie an einer gewöhnlichen Ruderregatta. Schon am Freitagabend nach dem Abschlusstraining musste kein Anhänger beladen werden. Am Samstagmorgen traf man sich im Bootshaus und es wurden die Ergometer aufgestellt, dann drei Computer und ein Internet Empfangsgerät. Viele Kabel wurden ausgerollt und vom Computer zu den Ergometern verbunden. Alles hat geklappt, alle Verbindungen waren bis zum Start aufgebaut. Ab jetzt waren nur noch die Leistungen der Athleten gefragt.

Als erster startete Janosevic Ognjen (Ogi) bei den U19 Junioren. Ogi fuhr einen klaren Start-Ziel-Sieg für die Aarburger heraus mit einer neuen persönlichen Bestleistung auf dem Ergometer. Mit der Zeit von 06:34.2 über 2000 Meter zeigte er sich von seiner besten Seite.

Julia Schalch war dann die nächste Athletin, die für den RC Aarburg startete. Julia startete bei den U17 Juniorinnen im Einer. Auch sie ruderte einen klaren Start-Ziel-Sieg heraus. In der Zwischenzeit sammelten sich immer mehr Zuschauer um die Ergometer herum. Dieses grosse Interesse am Rudersport freut uns natürlich. Im Doppelzweier starteten dann Nadja Weber und Julia Schalch bei den U19 Juniorinnen. Auch sie siegten in ihrem Rennen klar. Die Senioren Gero Kleindienst und Daniel Eschbach erkämpfen sich im Doppelzweier einen tollen zweiten Rang. Im Doppelzweier bei den U17 Junioren starteten gleich zwei Aarburger Boote. Janis Spörri und Mattia Stornaiuolo belegten den zweiten Rang. Das zweite Boot ruderte auf den sechsten Platz.

Bei den Junioren U19 startete dann noch ein Doppelvierer. Dieses Boot belegte den zeiten Rang. Und bei den jüngsten U15-Jährigen starteten zwei Doppelzweier mit Oliver Schalch und Marco Wälti, und das zweite Boot mit Jan Strub und Julia Strub. Ausser Konkurrenz, aber Ihre Leistungen waren sehr gut.

Als letztes Boot konnte sich der Doppelvierer bei den U17 Junioren unter Beweis stellen. Das Boot in der Besatzung mit Janis Spörri, Mattia Stornaiuolo, David Hubschmid und Peter Kleindienst kämpfte sehr gut mit und erreichte den vierten Rang.

Zwischen den Rennen konnten die interessierten Zuschauer die ersten Ruderschläge auf dem Wasser ausprobieren. Es war ein toller Anlass und alle hatten ihren Spass. Die nächste Regatta findet am 08. + 09. Mai in Schmerikon statt.

Mehr Bilder können hier in der Galerie angeschaut werden.


Super Resultate an der virtuellen Regatta "in" Lauerz.
zurück zur Übersicht