Ruderlager in Aarburg

Das Ruderlager des Ruderclubs Aarburg fand dieses Jahr im eigenen Clubhaus statt, nicht wie geplant in Sarnen. Das Lager war sehr gut besucht: Vom 12. bis 16. April trainierten täglich 28 Juniorinnen und Junioren des Ruderclubs Aarburg und einige Gäste aus dem befreundeten Ruderclub Hallwilersee. Speziell war, dass die meisten Teilnehmer zuhause übernachteten. Nur eine kleine Gruppe organisierte ihre Übernachtung im Bootshaus mit Nachtessen und Morgenessen selber. Das Wetter war auf der Seite der Ruderer: es war sehr frisch am Morgen, und der Biswind war im unteren Teil der Aare sehr gut spürbar. Schon fast wie auf dem Meer, so hoch fühlten sich die Wellen an.

Es wurde in verschiedenen, nach Alter klassierten Gruppen trainiert. Die Jüngsten hatten zwei Trainingseinheiten, und die ältesten mussten vier absolvieren. Auf dem Wasser wurde mit Videoanalysen an der Rudertechnik gefeilt und in langen harten Ausdauertrainings gearbeitet. An Land wurden Kraft- und Rumpftrainings durchgeführt.

Der Mittwoch war ein spezieller Tag: Nach frühmorgendlichem Ausdauertraining auf dem Boot war ein Gruppenwettkampf angesagt; vier Gruppen mit sieben Teilnehmern aller Altersklassen traten an. Zuerst war der Tuusigerstägeli-Lauf zu absolvieren: jeder Wettkämpfer musste 170 Stufen hinaufrennen und dann den Stab weitergeben. Beim anschliessenden Ergometerrennen legten alle 200 Meter zurück, dann wurde gewechselt, bis die 4300 Meter erreicht waren. Nach dem Mittagessen gab es eine Wanderung durch das Heidenloch. Oben bei der Feuerstelle durfte jeder Teilnehmer seine Schoggi-Banane zubereiten. Mit sehr guter Laune kehrten alle zum Bootshaus zurück.

Am Freitagmorgen schliesslich der letzte Härtetest auf dem Wasser: Prüfung im Rennmodus, jeder gegenj. Danach wurden die Boote und das Clubhaus aufgeräumt und sauber geputzt. Es war ein sehr schönes Lager, und die Athletinnen und Athleten sind bereit für die beginnende Regattasaison.

Am Samstag, dem 24. April, wäre Saisoneröffnung in Lauerz, diese Regatta musste aber leider abgesagt werden. Sie wird nun virtuell auf dem Ergometer ausgetragen. Auch unser Regattateam nimmt an der Austragung teil. Der RC Aarburg verbindet diesen Anlass mit einem Tag der Offenen Tore. Gäste mit Maske und gebührend Abstand sind herzlich willkommen, am Samstag, dem 24. April zwischen 09:30 bis 16 Uhr im Bootshaus an der Aare bei Boningen das Rennen lautstark zu unterstützen. Zudem besteht die Möglichkeit, den Rudersport auf dem Ergometer oder gar auf dem Wasser selber auszuprobieren. Wir hoffen auf rege Beteiligung und freuen uns auf Ihren Besuch.

Mehr Bilder zum Ruderlager können hier in der Galerie gefunden werden.


Schokoladen-Bananen sorgen für die nötige Energie für das intensive Ruderlager in Aarburg.
zurück zur Übersicht