Bilac - Drei Boote des RCA fahren von Neuenburg nach Biel

An der diesjährigen Bilac nahm der RC Aarburg mit drei Booten teil. Das Rennen geht über 32 Kilometer von Neuenburg durch den Zihlkanal nach Biel. Es waren 110 Boote gemeldet. Die Bilac ist ein Plauschrennen für alle Ruderer und Ruderinnen und ist für alle Bootsklassen offen. Die jüngste Aarburger Bootsbesatzung waren die Junioren U 15 / U17 mixed. Sie brauchten für diese Strecke im Doppelvierer 2 Stunden 56 Minuten und landeten auf dem guten Rang 33. Die zweite Mannschaft waren die U17 Junioren, ebenfalls im Doppelvierer. Sie belegten den 24. Rang, eine eher enttäuschende Leistung von den Jungs. Das dritte Boot des Ruderclubs Aarburg war der Doppelachter der Senioren, in dem auch der Autor dieser Zeilen sass.

Das Ziel war sehr hochgesteckt: die Achterruderer wollten die 32 Kilometer unter zwei Stunden zurücklegen. Der Neuenburgersee war beim Start etwas wellig. Wir starteten trotzdem sehr gut und konnten uns unter den ersten fünf Booten einreihen. Noch vor der Einfahrt in den Zihlkanal konnten wir die Junioren des SC Sempach überholen. Im Kanal überholen wir dann den Junioren Doppelvierer vom Seeclub Biel. Nun lagen wir an zweiter Stelle hinter den Senioren des SC Sempach. Ende des Kanals wurde es immer welliger, und die kreuzenden Motorboote brachten erstes Wasser in das Boot. Ganz klar: auf dieser Position liegend, gönnten wir uns keine Pause. Die nachfolgenden Boote rückten immer wieder zu uns auf. Jetzt fuhren wir in den Bielersee. Die Wellen waren sehr hoch, jede zweite blieb an unseren Auslegern hängen und liess den Wasserstand in unserem Achter ansteigen.

Das Rennen zeigte sich nun von seiner harten Seite: der Körper und die Hände schmerzten nur noch. Zirka drei Kilometer vor dem Ziel wurde das Wasser wieder ruhig, und wir beschleunigten unser Boot. Der Abstand zu den führenden Sempachern wurde immer kleiner, und erneut wurde die Schlagzahl erhöht. Auf den letzten Metern wurde nochmals richtig gekämpft. Mit acht Sekunden Rückstand erreichten wir leider nur den zweiten Rang. Das Ziel, die Strecke unter zwei Stunden zurückzulegen, verpassten wir ebenfalls um sieben Minuten. Dennoch: Es war ein sehr schönes Rennen, und im nächsten Jahr werden wir erneut um den Sieg kämpfen.


An der diesjährigen Bilac belegten die Boote des RCA die Ränge 2, 24 und 33 von 110 Booten!
zurück zur Übersicht